AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie

AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) „Medizinisch klinische Diagnostik bei Schimmelpilzexposition in Innenräumen“ – Kurzfassung für von einem Schimmelpilzbefall Betroffene -> PDF-Download

gesund . nachhaltig .. ganzheitlich …

schmetterling auf sonnenblume

Die Baubiologie vereint Wohngesundheitund Nachhaltigkeitund hat zum Ziel, zum gesunden Bauen, Wohnen und Arbeiten in Respekt vor der Welt und Ihren Lebewesen beizutragen.

Wohngesunde Räume sind frei von Schadstoffen und unterstützen die Benutzer in ihrem Wohlbefinden. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen bekennt unsere Verantwortung gegenüber den jetzt lebenden und nachfolgenden Generationen.
Die Nachhaltigkeit und die Wohngesundheit sind Zwillinge, die nicht getrennt werden können.

  • Die baubiologische Messstechnik ist die sachverständige Begutachtung, Bewertung und Analyse von Innenraumrisiken, wie z.B. Elektrosmog, Schadstoffe oder Schimmelpilze.
  • Mit der baubiologischen Raumgestaltung werden harmonische und gesunde Räume geplant und geschaffen.
  • Die baubiologische Haustechnik behandelt die vier elementaren Bereiche Wärme, Kraft, Wasser und Luft unter energetischen und umweltschonenden Aspekten.

Das IBN hat 25 Leitlinien der Baubiologie veröffentlicht. Sie dienen als Werkzeug für gesundes und nachhaltiges Bauen, Wohnen und Arbeiten.


Wofür Baubiologie?

Mancher mag sich fragen: „Wozu brauche ich die Baubiologie?“

Jeder Dritte ist umweltkrank!
erklärte das Bundesgesundheitsministerium bereits im Jahre 1998

Wir im Verband Baubiologie sind der Meinung:
Das Leben in gesunden Räumen ist eine gute Basis, um Umwelterkrankungen vorzubeugen.

Vorsorge oder gesundheitliche Beschwerden

vorsorge3


Es gibt verschiedene Gründe, warum baubiologische Messungen und Analysen durchgeführt werden. Der eine kommt in seinen vier Wänden nicht mehr zur Ruhe, die andere möchte ganz einfach vorsorglich seine persönliche Umwelt gesund gestalten.

Die Gelehrten unter den Umweltmedizinern streiten sich immer noch. Die einen meinen, dass es eine Vielzahl von Risikofaktoren in unserer Umwelt gibt, die die Menschen belasten, ja sogar krank machen. Die anderen behaupten, dass das nicht wissenschaftlich bewiesen sei. Was immer wieder klar wird: die schulmedizinische Wissenschaft scheint mit der Vielzahl an Einflüssen auf die menschliche Gesundheit in ihrer Komplexität überfordert.
Daher gibt aus Sicht der Baubiologie die Empfehlung jede Auffälligkeit im Zuge der Vorsorge möglichst umfassend zu reduzieren.

Dazu bedarf es in vielen Fällen einer sachverständigen Begehung, Messung und Analyse. Auf Grundlage dieser Informationen kann dann entschieden werden, ob alles im Lot ist oder ob Sanierungsmaßnahmen empfehlenswert sind. Und leider gibt es manchmal auch die Empfehlung, einen Innenraum in der aktuellen Situation nicht zu nutzen. Denn die Baubiologie orientiert sich am Menschen. Und wenn der Auftraggeber selbst gesundheitlich angeschlagen ist, ist die Bewertung dementsprechend anzupassen.

„Neben den nachgewiesenen gesundheitlichen Auswirkungen gibt es allerdings wissenschaftliche Hinweise auf gesundheitliche Risiken bei niedrigen Feldstärken. Um diesen Hinweisen Rechnung zu tragen, fordert das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) Vorsorgemaßnahmen.“

BfS, Bundesamt für Strahlenschutz (11.2014)
zum Thema Vorsorge bei elektromagnetischen Feldern

Wohngesundheit

Die vier Wände, in denen wir bis zu 90 % unseres Lebens verbringen, sind wie unsere Dritte Haut. Und diese kann genau so angenehm sein wie die eigene Haut und unsere Kleidung.

Die menschliche Gesundheit hängt von vielschichtigen Einflüssen ab. Neben Ernährung, Bewegung und Psyche spielen Umwelteinflüsse eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Die Wohngesundheit fasst alle Elemente zusammen, die dazu beitragen „gesunde Räume“ zu schaffen. Wohngesunde Räume sind mit angenehmen Naturmaterialien gebaut und ohne chemische oder biologische Schadstoffe. Auch Belastungen durch physikalische Felder werden auf das geringstmögliche Maß reduziert.

Weitere Informationen zum Thema Wohngesundheit haben wir für Sie im Infoportal aufbereitet.

Mehr Informationen finden Sie auch bei Baubiologischen Beratungsstellen. Unsere Geschäftsstelle vermittelt Ihnen gerne einen Fachmann in Ihrer Nähe.

Haben Sie Fragen?

Verband Baubiologie e.V.
Margarethenweg 7, 53474 Bad Neuenahr
   (02641) 911 93 94
  (02641) 911 93 95
info@verband-baubiologie.de
www.verband-baubiologie.de
Mo, Mi, Fr: 10.00 - 12.00

Geschäftsstelle

Verband Baubiologie e.V.
Frau Elke Gerischer

Telefonsprechzeiten:
Mo, Mi, Fr: 10 - 12 Uhr
Tel. (02641) 911 93 94

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.